ÜBER BORNHOLM:

In den Jahren 2008, 2009 & 2011 habe ich die Ostseeinsel Bornholm bereist. Bornholm ist die östlichste Insel Dänemarks und geografisch gesehen liegt sie näher an Schweden als am dänischen Festland.  Landschaftlich bietet die Insel ein sehr abwechslungsreiches Bild. Von feinsten Sandstränden im Süden bis zur Felsküste im Norden, von städtischem Gewusel in der Inselhauptstadt Rønne bis zu dörflichen Charme der Fischerdörfer bietet die Insel auf nur 588km² unglaubliche Vielfalt. Ich habe Bornholm zu Fuß, mit dem Rad, als auch mit dem Auto entdecken können und auf all diesen Reisen vor allem die Offenheit und die Freundlichkeit der Inselbewohner kennen und die lieben gelernt. Während dieser Reisen habe ich viele Erfahrungen und Fortschritte in meinem Erfahrungsrepertoire in der Landschaftsfotografie sammeln können. In den letzten Wochen habe ich mich durch die Archive gewälzt und die nachfolgenden Bilder noch einmal neu bearbeitet um meiner Liebe zu Bornholm Tribut zu zollen:

HIER LIEGT BORNHOLM:

WEITERE INFORMATIONEN:

Die Insel Bornholm ist 588,3 km² groß. Sie ist in Nordwest-Südost-Richtung 40 km lang. Die größte Breite in Südwest-Nordost-Richtung beträgt 30 km. Die Insel bildet mit der Ostsee eine 158 km lange Küste. Die Oberflächenform der Insel entspricht einem leicht gewellten Hügelland, das allseits zu seiner höchsten Höhe im Inselinneren, dem 162 m hohen Rytterknægten, ansteigt. Zwischen Tein und Gudhjem liegt im Døndalen der höchste Wasserfall Dänemarks, der 22 m hoch ist. Die Landschaftsformen wurden weitgehend im Quartär während der vergangenen Kaltzeiten durch den Einfluss der Gletschereismassen gebildet. Das Vorrücken der Gletscher nach Süden führte zu einem starken Gesteinsabtrag und zur Herausbildung der heutigen Wellenform der Insel. Quelle