ÜBER DIE VOGESEN:

Während der Schwarzwald für den Tourismus nahezu vollständig erschlossen ist und gleichzeitig man sich gleichzeitig bei den Hiking-Hotspots eher auf den Füßen steht gibt es in den gegenüberliegenden Vogesen viele Bergtouren, die zum Entdecken und Bewandern einladen. Für Mountainbiker gleich die gute Nachricht zuerst: Es gibt nahezu keine Trailsperrungen.

Die Fotoserie ist im Juni entstanden. Zur besseren Erklärung ist die Galerie gedrittelt:

Vogesen - Routes de Cretes

Die Route des Crêtes (‚Gipfelstraße‘, auch Vogesenkammstraße) ist eine beliebte Ausflugsstraße in den Vogesen (frz. Vosges) und durchquert den Regionalen Naturpark Ballons des Vosges.
Die 77 km lange Route des Crêtes verläuft vom Col du Bonhomme in der Nähe des Lac Blanc im Norden bis nach Cernay im Süden. Sie verläuft dabei meist westlich der Gipfel (z.B. Hohneck, Kastelberg, Rainkopf, Großer Belchen) und bewegt sich meist zwischen 950 und 1250 Metern Höhe. Quelle: Wikipedia

 

Vogesen - Grand Ballon

 

Der Große Belchen (frz. Grand Ballon) ist mit 1424 Metern Höhe der höchste Berg der Vogesen. Der Berg ist auch bekannt unter den Namen Sulzer oder Gebweiler Belchen (frz. Ballon de Guebwiller) nach der nächstliegenden Stadt Guebwiller (dt. Gebweiler) acht Kilometer östlich. Er liegt im Regionalen Naturpark Ballons des Vosges und ist ein toller Aussichtsberg. Auf dem Gipfel des Berges liegt eine Radarstation, die für die zivile Luftfahrt genutzt wird.

 

Vogesen - Sentier des Roches

 

Der berühmte Felsenpfad, französisch "Sentier des Roches", ist ein 3 km langer Klettersteig, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts von Oberförster Strohmeyer aus Münster angelegt wurde. Er bildet die einzige Wegverbindung durch den Steilabsturz des Vogesenkammes nach Osten ins Vallée de Munster und gilt als einer der eindrucksvollsten elsässischen Gebirgspfade. Eine Klettersteigausrüstung ist nicht nötig, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind jedoch Voraussetzung.
Informationen zur Tour, GPX-Daten, etc. gibt es auf Outdooractive

 

HIER BEFINDEN SICH DIE VOGESEN: