ÜBER GORGES DE GALAMUS

An der Grenze zwischen den Pyrénées-Orientales und des Départements Aude gelegen, bildet die Gorges de Galamus Schlucht eines der schönsten Naturschutzgebiete des Roussillon. 70 km von Argelès-sur-Mer entfernt, wurde diese Schlucht vom Fluss Agly ausgehöhlt, einem kleinem Küstenfluss, dessen Quelle sich in der Nähe des Pic de Bugarach befindet und der in Barcarès ins Mittelmeer fließt. Die Schlucgt erstreckt sich 2 km zwischen den Gemeinden "Cubières sur Cinoble" und "St-Paul de Fenouillet".
Eine beeindruckende Schlucht aus dem Wasser der "Agly" gegraben, seine tiefe erreicht mehrere hundert Meter. (Etwa 500 m hoch) 

Aufgrund ihrer Tiefe und der Vertikalität ihrer Wände, ist die Gorges de Galamus Schlucht ein Juwel der Natur, das es nicht versäumt, Neugier zu wecken. Auch wenn die Straße mit Blick auf diese Schlucht sehr überlastet ist, bietet sie trotz allem einen herrlichen Panoramablick auf eben jene, sowie auf die Eremitage von Saint-Antoine de Galamus. Die Eremitage von Saint-Antoine besteht seit dem 7. Jahrhundert. Zunächst reduziert auf eine einzige Grotte, befindet sich heute an diesem Ort eine Kapelle, die an der Felswand der Schluchten errichtet wurde. 

Gorges de GalamusGorges de GalamusGorges de GalamusGorges de GalamusGorges de GalamusGorges de GalamusGorges de Galamus

GEOGRAFISCHE LAGE: