ÜBER DIE TOUR ZUM HARDERGRAT:

Es gibt so Tage, die sind einfach unbezahlbar. Sie tauchen in den meisten Fällen unerwartet auf und hinterlassen Eindrücke, die nicht so schnell vergessen gehen. Die Tour auf den Hardergrat war so einer, dieser eher seltenen Fälle. Bereits zur frühen Morgenstunde verlassen wir unsere in Habkern geparkten Autos und begeben uns auf den Weg zur Lombachalp, von dort aus machen wir uns im frühen Morgenlicht auf zum Augustmatthorn – unserem höchsten Punkt der Tour.
Bereits der Aufstieg auf den Grat wird uns sehr versüßt von den wunderschönen Blicken auf die wunderschöne Bergkulisse des Berner Oberlandes. Oben auf dem Grat angekommen werden wir übermannt von der Schönheit des Ausblicks. Der Brienzersee funkelt tief unten und taucht die Landschaft in ein unwirkliches Bild. Soviel Schönheit auf einen Schlag ist schwer zu verkraften. So sitzen wir lange auf dem Grat, schweigend und staunend und lassen die Impressionen auf uns wirken. Sozusagen als Tüpfchen auf dem i sind wir umringt von grasenden Steinböcken, welche sich nicht im Geringsten stören lassen. Ab und zu werden wir neugierig beäugt, ohne Hektik und Furcht. Von dort setzen wir unsere Tour weiter fort und überschreiten den Grat über den Suggiture (2085 m) und Tritt (1860 m) zurück nach Habkern, dass wir am Nachmittag wieder erreichen.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Jungfraugebiet
Tour Datum: 6. August 2014
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Geo-Tags: Brienzergrat
Zeitbedarf: 6:50h
Aufstieg: 1500 m
Abstieg: 1500 m
Strecke: ca. 21 km

 

GEOGRAFISCHE LAGE: